Publikationen der GesundheitsAkademie e.V.

 Alle Publikationen können über die Gesundheitsakademie bezogen werden. 

 

Patientenrechte - Ärztepflichten

überarbeitete Fassung (2016)
Eigenverlag

Preis 3,00 Euro

 

Patientenrechte - Ärztepflichten

 

Patientenrechte-Ärztepflichten

Die Broschüre "Patientenrechte-Ärztepflichten" wird herausgegeben von der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. und ist auch bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erhältlich. 
Eigenverlag, 2016, aktualisiert, 68 S. DIN A 5

Aus dem Inhalt:

Welche Rechte haben Sie als PatientIn - welche Pflichten hat der Arzt?

Recht auf Gesundheit und Selbstbestimmung, der Behandlungsvertrag, Recht auf freie Arztwahl, Sorgfaltspflicht, Anamnese und Diagnose, Behandlungsmethoden, Therapierichtungen, Medikamente, Ihr Recht auf Nichtwissen, Aufklärungspflicht, Einwilligung, Dokumentationspflicht, Besuchspflicht, Pflicht zur Einhaltung von Terminen, Schweigepflicht, Besonderheiten der Schweigepflicht bei MigrantInnen, Mitwirkungspflicht.

Und wenn der Arzt seine Pflichten verletzt?
Suche nach Anwalt, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Verletzung der Aufklärungspflicht, Wer ist verantwortlich?, Beweislast, Vorbereitung des Verfahrens, Einsichtnahme in Krankenunterlagen, gütliche Einigung, Unterstützung durch die Krankenkassen, Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern, Klage vor dem Zivilgericht, Beweissicherungsverfahren, Kosten, Beratungs- und Prozeßkostenhilfe, Welcher Weg ist der beste?

 


Zahn-Broschüre

aktualisiert (2015)
Eigenverlag

Preis 4,00 Euro

 

Zahnbroschüre

 

Zahn-Broschüre

Die Broschüre "Informationen rund um die Versorgung mit Zahnersatz" wird herausgegeben von der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. und ist auch bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erhältlich. 
Eigenverlag, 2015, akt., 68 S. DIN A 4

Aus dem Inhalt:

Krone, Brücke, Prothese, Implantat – wenn ein Zahn so sehr geschädigt ist, dass beispielsweise eine neue Füllung nichts mehr bringt, schlägt der Zahnarzt/die Zahnärztin einen Zahnersatz vor. Dafür gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, sowohl bei der Art der Versorgung, dem Material wie auch den Kosten. Die Verunsicherung von Patienten ist oft groß. Da meist auch ein wesentlicher Teil des Zahnersatzes von den Patienten aus eigener Tasche gezahlt werden muss, ist es hilfreich, sich bereits im Vorfeld der Behandlung zu informieren.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen (BAGP) hat ihre Broschüre „Informationen rund um die Versorgung mit Zahnersatz“ komplett überarbeitet und neu herausgegeben. Für die umfangreich behandelten Themen gaben die vielen Fragestellungen, die an die Patientenberatungsstellen herangetragen werden, wichtige Anregungen.

In der Broschüre wird z.B. erklärt:

• worauf Patienten unbedingt bereits im Vorfeld der Versorgung achten sollten,

• wie die Bezuschussung über die gesetzlichen Krankenkasse geregelt ist,

• wie der Heil- und Kostenplan zu verstehen ist,

• welche finanziellen Erleichterungen die Bonus- und Härtefallregelung bringen,

• wie man vorgehen kann, wenn der Zahnersatz nicht richtig passt oder die Rechnung viel zu hoch ist und

• welche Möglichkeiten es gibt, wenn man mit der Entscheidung von Kostenträgern nicht einverstanden ist.

Ganz neu sind darüber hinaus Ausführungen zu den Themenbereichen „Verdacht auf Behandlungsfehler“ sowie Ausführungen für Versicherte im Basistarif.

Außerdem enthalten sind praktische Tipps, Adressen, Gerichtsurteile, Verweise auf Gesetzesgrundlagen und Richtlinien.

 


Gesundheit gemeinsam gestalten 4

Nachhaltige Gesundheitsförderung
Mabuse Verlag (2011)

Preis 15,00 Euro

 

Gesundheit gemeinsam gestalten 4

 

Gesundheit gemeinsam gestalten 4

Nachhaltige Gesundheitsförderung

Hrsg.: E. Göpel, GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 2011

Die Beiträge dieses Buches skizzieren Leitkonzepte, auf denen aufgebaut werden kann, wenn nachhaltige Gesundheitsförderung zum Programm öffentlicher Gesundheitspolitik gemacht und in den Städten und Gemeinden umgesetzt wird.

Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunal-entwicklung und eine solidarische Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

GesundheitsförderInnen, SozialarbeiterInnen und StadtplanerInnen sowie Gesundheits- und KommunalpolitikerInnen und engagierte BürgerInnen in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen finden dabei vielfältige Anregungen für ein wirkungsvolles Engagement in ihrem Gemeinwesen.

 


Gesundheit gemeinsam gestalten 3

Systemische Gesundheitsförderung
Mabuse Verlag (2008)

Preis 15,00 Euro

 

Gesundheit gemeinsam gestalten 3

 

Gesundheit gemeinsam gestalten 3

Systemische Gesundheitsförderung

Hrsg.: E. Göpel, GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 2008

Mit dem Konzept einer systemischen Gesundheitsförderung wird die Leitidee einer partizipativen, ko-evolutionären Gesundheitsförderung von Menschen, die sich aus kränkenden und krankmachenden Alltagsverhältnissen und -gewohnheiten befreien wollen, konkretisiert.

Als Handlungsorte werden die kommunalen Lebenswelten in den Mittelpunkt gerückt.
Die Strukturen einer nachhaltigen Gesundheitsförderung müssen in den Kommunen aufgebaut werden und die Bundespolitik sollte diese Investitionen aktiv unterstützen.

Das Buch ist als orientierende Einführung für die Fort- und Weiterbildung von sozialen Akteuren konzipiert, die den Setting-Ansatz der Gesundheitsförderung zur Grundlage ihres praktischen Engagements machen wollen.

 


Amalgam - Vorsicht Gift !

Gesundheitsgefahren durch Amalgam und andere Zahnmaterialien
Andree Benedde, Hrsg. BAGP, Zenit Verlag (2004)

Preis 10,00 Euro

 Gesundheit gemeinsam gestalten 2

 

Amalgam - Vorsicht Gift !

Gesundheitsgefahren durch Amalgam und andere Zahnmaterialien Hrsg.: BAGP, Autor: Andree Benedde Zenit Verlag, 2004
Amalgam kann zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Schäden führen.

Der Ratgeber leistet ausführliche Aufklärung darüber, wie sich Amalgam, aber auch andere Zahnmetalle, auf den Organismus auswirken, wie man eine Schädigung überhaupt erkennt, welche Möglichkeiten der Behandlung und Entgiftung und welche Alternativmaterialien es gibt.

Schließlich werden Betroffene über rechtliche Möglichkeiten im Streit mit Krankenkassen, Herstellern und Zahnärzten informiert.

 


Gesundheit bewegt

Wie aus einem Krankheitswesen ein Gesundheitswesen entstehen kann
Mabuse Verlag (2004)

Preis 10,00 Euro

Gesundheit gemeinsam gestalten 2

Gesundheit bewegt

Wie aus einem Krankheitswesen ein
Gesundheitswesen entstehen kann

Hrsg.: E. Göpel, GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 2004
Zukunftsprojektionen - Bewusstseinswandel - Strukturwandel - Gesundheit bewegt

In diesem Buch entwickeln namhafte AutorInnen der Gesundheitsbewegung alternative Vorstellungen für eine nachhaltige Gesundheitsgesellschaft nach menschlichem Maß, wie sie in der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der WHO ihren programmatischen Ausdruck gefunden hat.

Gewidmet ist das Buch im Namen der GesundheitsAkademie Prof. Dr. Anneli Keil, einer Hochschullehrerin, deren Vorstellungen von einer solidarisch-verantwortlichen, kreativen und spirituell sensiblen Gesundheitsgesellschaft nicht nur an Hochschulen Verbreitung finden sollten.


 


Gesundheit gemeinsam gestalten 2

Kommunale Gesundheitsförderung
Mabuse Verlag (2004)

Preis 10,00 Euro

Gesundheit gemeinsam gestalten 2

Gesundheit gemeinsam gestalten 2

Kommunale Gesundheitsförderung

Hrsg.: E. Göpel, V. Schubert-Lehnhard GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 2004
Integrierende Programme der Stadt- und Gemeinde-Entwicklung (Gesunde-Städte, Lokale Agenda 21, Soziale Stadt) weisen den Kommunen eine zentrale Funktion für die öffentliche Gesundheitsförderung zu, denn hier wird konkret über die gesundheitlichen Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen, Frauen und Männern, In- und Ausländern entschieden.

Die AutorInnen dieses Buches plädieren für eine Wiederbelebung des Kommunalen in Deutschland. Sie vermitteln vielfältige Anregungen für eine gemeindebezogene Gesundheitsförderung und eine öffentliche Gesundheitspolitik, die die politische Handlungsfähigkeit der Kommunen stärkt.


 


Gesundheit gemeinsam gestalten

Allianz für Gesundheitsförderung
Mabuse Verlag (2001)

Preis 10,00 Euro

Gesundheit gemeinsam gestalten

Gesundheit gemeinsam gestalten

Allianz für Gesundheitsförderung

Hrsg.: E. Göpel, V. Schubert-Lehnhard GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 2001
Die grundlegenden Lebensfragen
-ob sich Kinder in der Gesellschaft willkommen fühlen und unter welchen Bedingungen sie aufwachsen,
-ob Menschen darin gefördert werden, mit Lebensproblemen aktiv, selbstbestimmt und kompetent umzugehen,
-ob es öffentliche Unterstützungsformen für kranke, behinderte und pflegebedürftige Menschen gibt, die ihren Lebensbedürfnissen Rechnung tragen,
-ob ein bürgerschaftliches Engagement für eine nachhaltige Gesundheitsförderung öffentliche Anerkennung und Unterstützung findet,
sind gesellschaftlich in sozialer und ökologischer Verantwortung zu beantworten.

Die "Allianz für Gesundheitsförderung" in Deutschland, ein Zusammenschluss von zahlreichen Organisationen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Umweltbereich, will diese Verantwortung öffentlich wirksam wahrnehmen.

Das vorliegende Buch informiert über Möglichkeiten sich aktiv zu beteiligen.

Salutive

Beiträge zur Gesundheitsförderung und zum Gesundheitstag 2000.
Mabuse Verlag (2000)

Preis 10,00 Euro

salutive gros

Salutive

Beiträge zur Gesundheitsförderung und zum Gesundheitstag 2000
Herausgeber: GesundheitsAkademie e.V.
Mabuse Verlag , 2000
Mit dem Programm der "Salutive" wird sich die GesundheitsAkademie aktiv an den Bemühungen beteiligen, Konzepte der Salutogenese und der Gesundheitsförderung in möglichst vielen gesellschaftlichen Bereichen zur Geltung zu bringen.
Beispielhafte Bedeutung haben dabei die öffentlichen Bildungseinrichtungen und Medien sowie die Einrichtungen des Gesundheitswesen, die eine Vorbildfunktion übernehmen können.

Wesentlich ist die Praxis einer salutogenetischen Medizin, die mit den Selbstheilungs-Potentialen und Ressourcen der Menschen klug umzugehen weiß und diese aktiv entwickelt. Dieses Leitmotiv steht im Mittelpunkt des Gesundheitstag 2000. Es öffnet den Blick auf die sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen einer industriellen automatisierten Tätigkeitsgesellschaft, in denen Menschen in hoch verdichteten Ballungsräumen sozial-integrative, faire, gerechte, kreative und sinnstiftende Lebensweisen zu entwickeln haben, die ihrem Lebenspotenzial und ihrer Gesundheit zuträglich sind.

Die "Salutive" markiert als "sozialökologisches Heilmittel für das 21. Jahrhundert" einen Ausweg aus der Entwicklung zur oralen Suchtgesellschaft sowie aus den morbiden Wirtschaftskreisläufen, die von den selbst erzeugten Übel profitieren und in die sich auch die Ärzteschaft weitgehend verstrickt hat.

 


Zukünfte Nr.32

Zeitschrift für Zukunftsgestaltung und Vernetztes Denken
Gesund ins 21. Jahrhundert? Gesundheitstag 2000 diskutiert Reformperspektiven

Preis 3,00 Euro

zukuenfte gros

Zukünfte Nr.32

Zeitschrift für Zukunftsgestaltung und Vernetztes Denken
Gesund ins 21. Jahrhundert?
Gesundheitstag 2000 diskutiert Reformperspektiven
Herausgeber: Sekretariat für Zukunftsforschung

Ein schier unüberschaubares Angebot von Workshops und Plenumsveranstaltungen bot den etwa 2000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Gesundheitstages die Möglichkeit, nicht nur eine kritische Bilanz unseres real existierenden Gesundheitswesens zu ziehen, sondern auch positive Refomperspektiven zu entwickeln.

Der krankheitsfixierten "Pathogenese" wurde eine gesundheitsorientierte "Salutogenese" gegenüber gestellt. Was das heißt, wurde in 12 Themenbereichen lebhaft und oft auch kontrovers erörtert. Die wichtigsten Beiträge und Ergebnisse sind in diesem Heft zusammen gestellt - angesichts der Vielfalt des Angebots allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit.


 


Macht. Geld. PatientInnen. Gesund?

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1998 +1999
Anregungen für eine Gesundheitsreform, Mabuse Verlag (1999)

Preis 10,00 Euro

geldgesund gros

Macht. Geld. PatientInnen. Gesund?

Dokumentation der Jahrestagungen 1998 +1999
Anregungen für eine Gesundheitsreform

Hrsg.: Eberhard Göpel, Günter Hölling
GesundheitsAkademie e.V.
Mabuse Verlag, 1999

Gesundheit und Geld haben eine spannungsreiche Beziehung. Die Aufregung um die " Gesundheitsreform 2000 " machen dies deutlich, denn es wird vorrangig um Geldverteilung gestritten. Systematisch ausgewichen wird dabei der Frage, wie die Lebenschancen der Menschen und ihrer Gesundheit vor allem dort verbessert werden können, wo sie primär eingeschränkt werde.

Die Herausgeber haben aktuelle Beiträge aus den Veranstaltungen der GesundheitsAkademie zusammengestellt, in denen vielfältige Anregungen für eine Gesundheitspolitik vermittelt werden, die den Aspekt der Beteiligung der Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Eine Orientierungshilfe für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von PatientInnen, zur Entwicklung menschenfreundlicher Arbeitsverhältnisse und für eine systematische Gesundheitsförderung.



 


Eine ansteckende Geschichte

Mabuse Verlag (1998)

Preis 3,00 Euro

Gesundheit gemeinsam gestalten

Eine ansteckende Geschichte

Gesundheitsvisionen aus Klein-Sanum

Hrsg: GesundheitsAkademie e.V.

Mabuse Verlag, 1998
Heinz Börger vom Gesundheitsministerium in Ottawanien besucht im Jahre 2008 das Dorf Klein-Sanum und erlebt dort unkonventionelle Gesundheitsförderung. Oma Meumel und Ben führen ihn durch das Dorf und an die Begegnungsplätze.

"Was uns gut tut, hält uns gesund", resümiert Oma Meumel ihre Erfahrungen.

Eine Visionen-Geschichte für Professionelle und Laien aus dem Gesundheitsbereich, aus der Land- und Stadtentwicklung, dem Kommunikations- und Bildungsbereich, aus Politik und Alltag.

 


Die Gesundheit der Männer ist das Glück der Frauen?

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1998
Mabuse Verlag (1998)

Preis 10,00 Euro

maennnerfrauen gros

Die Gesundheit der Männer
ist das Glück der Frauen

Herausgeber: GesundheitsAkademie e.V. und Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW
Mabuse-Verlag , 1998

In den verschiedenen Gesundheitsfeldern wird erst zögerlich zur Kenntnis genommen, dass das Geschlecht eines Menschen in Bezug auf Gesundheit und Krankheit eine wichtige Rolle spielt.

Dieses Buch enthält Beiträge, die die Notwendigkeit und den Nutzen geschlechtsorientierter Gesundheitsarbeit begründen und entsprechende Schlussfolgerungen daraus ableiten. Es wird aufgezeigt, wie geschlechtsorientierte Gesundheitsarbeit perspektivisch aussehen kann und wie Ansätze für die verschiedenen Bereiche des Gesundheitswesens weiterentwickelt werden sollten.


Macht. Vernetzung. Gesund?

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1995
Mabuse Verlag (1996)

Preis 10,00 Euro

vernetzung gros

Macht.Vernetzung.Gesund?

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1995

Herausgeber: GesundheitsAkademie e.V. und
Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW
Mabuse Verlag , 1996

Wo in den siebziger Jahren an Bündnissen geschmiedet wurde, wird in den neunziger Jahren nur noch an Netzen geknüpft. Die Formen der sozialen Assoziationen im Gesundheitsbereich sind lockerer geworden und die Hoffnung auf Macht und Einflussgewinn muss inzwischen mit vielfältigeren Maschen und Knoten rechnen. Dennoch zählt die Strategie der Vernetzung von Einzelnen zu wirkungsvollen Initiativen, Projekten und sozialen Bewegungen zu den erfolgreichsten Erfindungen der letzten 20 Jahre.

Die GesundheitsAkademie ist selbst eine Vernetzung aus Projekten und hat in diesem Sammelband Erfahrungsberichte verschiedener Projekte zusammengefasst, die ein breites Spektrum unterschiedlicher Organisationsformen umfassen. Mit diesem Buch ist ein umfassendes Nachschlagewerk für alle entstanden, die auch mit an Netzwerken knüpfen wollen, um ihre Ohnmacht zu überwinden und etwas für ihre Gesundheit zu tun.


Neue Provokationen zur Gesundheit

Referate der Veranstaltungsreihe (1994-1995) und mehr
Mabuse Verlag (1996)

Preis 10,00 Euro

nprovo gros

Neue Provokationen zur Gesundheit

Referate der Veranstaltungsreihe (1994-1995) und mehr

Hrsg.: GesundheitsAkademie e.V. und
Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW

Mabuse-Verlag, 1996

"Neue Provokationen zur Gesundheit" - so lautet der Titel einer Veranstaltungsreihe der GesundheitsAkademie e.V. mit dem Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW.

Ziel war es, durch eine Auseinandersetzung mit provozierenden und auch konträren Positionen einen kritischen Umgang mit dem Thema Gesundheit zu fördern und die Konsequenzen im sozialen und politischen Raum auszuloten.

Die hier dokumentierten Beiträge greifen folgende Themen auf:
- Selbsthilfe im Gesundheitsbereich
- Motive, Leitbilder und Metaphern in der Gesundheitsdiskussion
- Ausbrennen: der Prozess der emotionalen Überforderung und Desillusionierung


Die Zukunft der Gesundheit

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1994
Mabuse Verlag (1995)

Preis 10,00 Euro

zukunft gros

Die Zukunft der Gesundheit

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1994
Herausgeber: Günter Hölling, Erik Petersen

Mabuse-Verlag, 1995

Eine gesundheitsfördernde Gesellschaftsgestaltung verlangt heute weit mehr als medizinische und soziale Versorgung. Von dem kleinen überschaubaren Rahmen des privaten Gesundheitsverhaltens bis hin zu gesundheitsförderlichen Lebensbedingungen durch eine entsprechende Gesamtpolitik bedarf es neuer Impulse und einer neuen sozial-ökologischen Orientierung. Die GesundheitsAkademie, die Gewerkschaft ÖTV und das Landesinstitut für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen haben 1994 unter dem Titel "Zukunft der Gesundheit - Perspektiven sozial-ökologischer Gesundheitspolitik und -arbeit" eine Tagung veranstaltet, deren Ergebnisse in diesem Buch zusammengefasst sind.


Der Körper als Medium zur Welt

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1993
"Schönheit und Gesundheit", Mabuse Verlag (1994)

Preis 10,00 Euro

koerper gros

Der Körper als Medium zur Welt

Erweiterte Dokumentation der Jahrestagung 1993
"Schönheit und Gesundheit"

Mabuse-Verlag, 1994
Eine Annäherung von außen:

Schönheit und Gesundheit

Das Phänomen Schönheit wird in diesem Buch als neuer thematischer Ansatz in der Gesundheitsförderung präsentiert. Gesundheit und Schönheit - beides sind facettenreiche Begriffe, die körperliche, psychische und soziale Komponenten verbinden. Schönheit wird in den Beiträgen nicht nur unter dem destruktiven Aspekt unerreichbarer Schönheit betrachtet, die viele Menschen an Körper und Seele krank machen. Schön sein ist ein menschliches Bedürfnis und kann etwas sehr Schönes sein, wenn ein selbstbewusster Umgang mit dem eigenen Schönsein erreicht wird. Die Autorinnen behandeln das Thema Schönheit und Gesundheit interdisziplinär, exemplarisch am Beispiel der Ausstellung "Verflixte Schönheit" und methodisch mit dem Blick auf partizipative Planungsmethoden.


Provokationen zur Gesundheit

alle Referate der Veranstaltungsreihe (1992-1993) und mehr
Mabuse Verlag (1994)

Preis 10,00 Euro

provo gros

Provokationen zur Gesundheit

alle Referate der Veranstaltungsreihe (1992-1993)
Herausgeber:
Eberhard Göpel, Ursula Schneider-Wohlfahrt

Mabuse Verlag, 1994

Provokationen zur Gesundheit
Beiträge zu einem reflexiven Verständnis von Gesundheit und Krankheit.

Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozeß, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen - so die WHO (Weltgesundheitsorganisation) in der Ottawa-Charta.
Welche Konsequenzen dies für den persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich haben kann, wird von den AutorInnen dieses Buches unter vielfältigen Gesichtspunkten beleuchtet.

Die hier dokumentierten Beiträge wurden auf einer Tagung der GesundheitsAkademie e.V. und des Landesinstituts für Schule und Weiterbildung in Soest gehalten.