Bilder und Eindrücke zur WogE 2017Logo2016

"Gesundheit.Gestalten" - Motto der Woche zur gesunden Entwicklung 2017 auf Langeoog.


Die WogE 2017 war ein gesundendes Ereignis! Neue Verbindungen zwischen Menschen mit ihren Impulsen, Ideen und konkreten Vorhaben, angeregt durch andere, die unterwegs sind: Das alles atmete eine Luft des Aufbruchs, um Lebensverhältnisse gesundend neu zu gestalten. Menschen aus den verschiedensten Berufen und Bereichen des Lebens waren auf der Insel und sind in ein neues und vertieftes Gespräch gekommen: Wie können wir Gesundheit gemeinsam gestalten und was hat die Welt damit zu tun?

Aufgerüttelt durch den Publizisten und spirituellen Lehrer Claus Eurich, der alle TeilnehmerInnen daran erinnerte, dass wir es mit der Erde als einem Lebewesen zu tun haben, ging es hinein in verschiedene Szenarien des Alltags: in Bildungswelten, Arbeitswelten, in kommunale Zusammenhänge und schließlich auch in die Umwelt. Wie ist es, wenn eine Schule sich primär damit befasst, wie ihre Schüler, die Lehrer und die Eltern glücklich werden und sein können? Wie wirken sich neue Führungskulturen auf die Gesundheit von Menschen in den Arbeitswelten aus? Und: Was bedeutet es, wenn man ein Dorf nach salutogenetischen Gesichtspunkten gestaltet? Was haben nachbarschaftliche Beziehungen mit Gesundheit und dem Schutz der Umwelt zu tun?

Überall zeigen sich Ansatzpunkte für neue, menschengemäße und gesundende Impulse. Bei langen dialogischen Strandspaziergängen, in Workshops, bei Qi Gong, immer wieder musikalisch ergänzt und untermalt von dem bekannten Barden Frederik Vahle und mit spannenden Vorträgen kamen wir in eine kreative Bewegung, die die TeilnehmerInnen anregen und anstiften konnte: Ja, vieles geht, wenn man es gemeinsam mit anderen in die Hand nimmt und vor allem: die Zukunft hat längst begonnen – das konnten wir bemerken, wenn wir Verbindung mit den gesundenden Potenzialen in der Gesellschaft (und bei uns selber) aufnehmen. Die Insel hat noch viel mehr Potenzial!

 

Eine Teilnehmerin gibt ihre Eindrücke in einem Bericht (pdf, 19kb) wieder. Einblicke zeigen die folgenden Bilder: